Strahlenschutz

Der Gesetzgeber hat in Gesetzen und Verordnungen den Schutz und Umgang mit Röntgenstrahlung festgelegt. Neben grundsätzlichen Anforderungen an Röntgenanlagen sind auch der Patienten- und Bediener-Schutz, sowie baulicher Schutz für Räume und Anlagen definiert. Der Ausbildung und Fachkunde der an der Entwicklung, Herstellung, Wartung, Instandsetzung und Bedienung der Anlagen widmet sich ebenfalls ein umfangreicher Vorschriftensatz.

Strahlenschutzverordnung (StrlSchV)

Verordnung über den Schutz vor Schäden durch ionisierende Strahlen. Sie regelt den Umgang mit Radionukliden sowie die Errichtung und den Betrieb von Beschleunigern und Bestrahlungseinrichtungen mit radioaktiven Quellen.

Röntgenverordnung (RöV)

Verordnung über den Schutz vor Schäden durch Röntgenstrahlen. Sie regelt den Umgang mit Röntgeneinrichtungen, in denen Röntgenstrahlen mit einer Grenzenergie von mindestens 5 keV und höchstens 1 MeV erzeugt werden.

Beide Verordnungen legen ein hierarchisches System von Strahlenschutzbereichen fest, für die entsprechend strenge Auflagen gelten. Der für den praktischen Strahlenschutz wichtigste Strahlenschutzbereich ist der sog. Kontrollbereich. Dieser Bereich ist dadurch definiert, dass dort tätige Personen im Kalenderjahr höhere Körperdosen aus Ganzkörperexposition als 6 mSv erhalten können. Beschäftigte, die regelmäßig in Kontrollbereichen tätig sind, unterliegen der personendosimetrischen Überwachung, müssen wiederholende Unterweisungen erhalten und ggf. einer gesonderten arbeitsmedizinischen Überwachung unterzogen. In diesem Fall greift die arbeitsmedizinische Vorsorge beruflich strahlenexponierter Personen durch ermächtigte Ärzte - Richtlinie zur Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) und zur Röntgenverordnung (RöV)

Planen Sie z.B. den Neubau einer Röntgeneinrichtung, dann unterstützen wir Sie als Sachverständige für Strahlenschutz bei der Berechnung der erforderlichen Strahlenschutzmaßnahmen. Wir beraten Sie bei der Auswahl der geeigneten Röntgenanlage und ermittelt die notwendige Bleistärke für Wände, Fußböden und Decken. Auch die Festlegung des Aufstellungsortes der Röntgenanlage im Raum, sowie die Überwachung der Umsetzung aller normativen Auflagen des baulichen Strahlenschutzes übernehmen wir.

Mit uns als Partner für die Strahlenschutzplanung bedeutet dies für Sie:

  • sicherer Einsatz von Röntgeneinrichtungen
  • bei der bautechnischen Umsetzung fundierte Maßnahmenempfehlungen
  • Anwender und Patienten werden wirksam vor ionisierenden Strahlen geschützt
  • Gewährleistung der Eignung Ihrer Untersuchungsräume
  • Sorgfaltspflicht gegenüber Patienten und Anwendern wird erfüllt
  • Umsetzung nach Röntgen- und Strahlenschutzverordnung

Die Firma Hugo Rost bietet mit ihren fachlich qualifizierten Mitarbeiter alle Beratungs- und Planungshilfen rund um den Strahlenschutz an. Das von medizinischer Anwendung bis zu industriellen Großanlagen reichende Fachwissen aus 70 Jahre erfolgreicher Röntgentechnologie, ist die fundierte Basis zur praxisgerechten Lösung aller Herausforderungen beim Umgang mit Röntgenstrahlung.

 

telefon icon hugo rost      Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns      e mail icon hugo rost

NEWS 07 2017 FlyerMonatsaktion Juli/August

Achtung ! es gibt Änderungen bei der Röntgenschutzbekleidung, lesen Sie mehr.

Messauftritt Shake GmbH Control 2017Control 2017 voller Erfolg

SHAKE GmbH, neueste CT-Anlagen sowie aktuelle Software zur Steuerung von Röntgen- und CT-Anlagen wurden extrem positiv aufgenommen. weiterlesen

Control 2017 Shake GmbH

70-Jahre Hugo Rost
70-Jahr Feier Hugo Rost

Die Hugo Rost & Co. GmbH feierte am 29.3.2017 ihr 70-jähriges Firmenjubiläum und mehr als 50 Gäste kamen zu der Feier im Kieler Mercato Italiano. weiterlesen

Extraorale Dental Scans

oral dental ctProjektgruppen-Meeting bei Hugo Rost. Die Projektpartner entwickeln mit Hilfe des SHR 3D CT 130, der Streifenlichtprojektion und modernster STL- und SLS-Software hochpräzise Modelle aus unterschiedlichen Scan-Daten. Ob Laser-Scan, CT-Scan oder Streifenlicht-Scan, mit Genauigkeiten im μm-Bereichen bestehen erhebliche Einsparpotentiale bei der Muster-, Abdruck- oder Modell-Erstellung.


projekt gruppe oral dentalProjektgruppe

Mammographie-
Änderungen

Bei Neuinbetriebnahmen ab dem 1. Januar 2016 sind die Abnahmeprüfungen nach DIN 6868 162 und die Konstanzprüfung nach DIN 6868 – 14 vorzunehmen. Bei allen Bestandsgeräten ist bis zum 30. Juni 2018 eine ergänzende, der Abnahmeprüfung entsprechende, Prüfung nach DIN 6868-162 durchzuführen
weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

e mail icon hugo rost

und erfahren aktuelle Neuigkeiten
rund um das Röntgen.

Hugo Rost Röntgengeräte

Hugo Rost AKTIV

Hugo Rost Scheckübergabe an Lebenshilfe Bordesholm-Nortorf e.V.70-jähriges Firmenjubiläum und großzügige Spende der Mitarbeiter über 555,55 € für die Lebenshilfe Bordesholm-Nortorf e.V.

hugo rost rotary spendeHugo Rost und Rotary Bordesholm spenden 1000 € an den Förder- kreis für Krebskranke Kinder und Jugendliche e.V.
Pressemitteilung

Spendenaktion

lolas kinder evFür den Aufbau eines Kranken-hauses in Simbabwe spendet Hugo Rost ein Ultraschallgerät.

Historie Hugo Rost

Geschaeftsfuehrung Hugo RostAm 17. Mai 1946 wurde die Firma
Hugo Rost & Co Röntgentechnik
in Kiel von dem Röntgentechniker
Hugo Rost gegründet.

Zum Seitenanfang